player.at   16.5.2022 21:08    |    Benutzerkonto
contator.net » Community » player.at » Magazin » Webgame  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Skich und Mobile-Games
KI-Museum anfassen
Internet wird nicht vertraut
Jaguar für die Konsole
EUGH für Netzneutralität
Milliarden gegen Chipkrise
mehr...








Elektro-Maserati


Aktuelle Highlights

VoA: Pirates, Master the Hurricane



Querverweise
Lotto 6 aus 45

 
player.at Webgame
Aktuelles  08.04.2021 (Archiv)

Mehr mobile Games

Innerhalb eines Jahres ist der Umsatz mit Games für Smartphones und Tablets in Deutschland um 23 Prozent auf rund 2,3 Mrd. Euro gestiegen.

Laut neuen Zahlen von game - Verband der deutschen Games-Branche auf Basis von Daten des Researchers App Annie hat der Markt für Spiele-Apps 2020 sein Wachstum aus den Vorjahren fortgesetzt. Bereits 2019 stieg der Umsatz um 22 Prozent, davor sogar um 31 Prozent. 2020 setzte sich dabei eine weitere Entwicklung aus den vergangenen Jahren weiter fort: So geht das Marktwachstum ausschließlich auf In-App-Käufe zurück. Der Umsatz mit entsprechenden Käufen wuchs um 24 Prozent auf rund 2,3 Mrd. Euro. Vor allem Free-to-Play-Spiele setzen auf In-Game-Käufe. Solche Titel können kostenfrei heruntergeladen und gespielt werden. Auf Wunsch können Gamer dann für zusätzliche Inhalte Geld ausgeben, etwa um die eigene Spielfigur zu individualisieren.

Dagegen schrumpfte das Marktsegment der Spiele-Apps zum Kauf erneut. 2020 sank der Umsatz mit solchen Titeln um 15 Prozent auf nur noch rund elf Mio. Euro. Auch stieg das Durchschnittsalter der Spieler von Smartphone-Games von 37,4 auf 38,8 Jahre innerhalb eines Jahres um 1,4 Jahre. Mit 52 Prozent sind dabei etwas mehr als die Hälfte der Spielenden von Mobile Games Frauen. 'Erschienen in den ersten Jahren der App Stores vor allem einfache Casual-Spiele für zwischendurch, ist auch die Anzahl komplexerer Games zunehmend gewachsen. Immer häufiger werden Mobile Games kompetitiv in Ligen und auf Turnieren gespielt und so zu einer eigenen Kategorie im E-Sport', so game-Chef Felix Falk.

Der deutsche Games-Markt konnte im Corona-Jahr 2020 einen deutlichen Umsatzsprung verzeichnen: Insgesamt wurde mit Computer- und Videospielen sowie der dazugehörigen Hardware ein Umsatz von rund 8,5 Mrd. Euro erzielt. Binnen Jahresfrist ist dies ein Wachstum von 32 Prozent. Mit Spielekonsolen, Gaming-PCs und entsprechender Peripherie wurden rund 3,2 Mrd. Euro umgesetzt - ein Plus von 26 Prozent im Vergleich zu 2019. Noch stärker ist der Teilmarkt für Computer- und Videospiele gewachsen: 5,2 Mrd. Euro konnten mit dem Kauf von Games, In-Game- und In-App-Käufen, Abos sowie Gebühren für Online-Dienste umgesetzt werden. Damit ist dieses Marktsegment um 36 Prozent im Vergleich zu Vorjahr gewachsen.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Games #Smartphones #Markt #Umsatz #Corona



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Games steigern Umsatz
Spiele-Apps bleiben weiter im Trend und schrauben die Gewinne der Publisher in die Höhe....

In-Game- und In-App-Käufe
In-Game-Käufe - Die neue Einnahmequelle der Spieleindustrie: Das Würfelergebnis beeinflussen, neue Kräfte...

Mit Games aus dem Lock-Down
62 Prozent der Briten haben das Mehr an Zeit wegen der Corona-Pandemie 2020 für Videospiele genutzt. Das ...

Mehr Games aus Deutschland
Innerhalb eines Jahres ist die Zahl der deutschen Computer- und Videospiele-Entwickler sowie -Publisher u...

Mehr Verkauf von Gaming-Hardware
Die Nachfrage nach Gaming-Hardware ist laut einer neuen GfK-Analyse im Auftrag von game-Verband deutlich ...

50% mehr Spielzeit
Gamer haben 2020 auf der Plattform Steam des US-Spieleentwicklers Valve ungefähr 31,3 Mrd. Stunden verbra...

Games und Audio-Werbung
Gamer bevorzugen bei mobilen Videospielen Audio-Werbung gegenüber Videos, die den Spielfluss unterbrechen...

Handyspiele statt Social Media
Handy-Games sind mittlerweile zur beliebtesten Form der Unterhaltung avanciert. Jedenfalls geben 69 Proze...

Handy-Games und Gamer
Über die Hälfte der US-Amerikaner spielen zwar regelmäßig mit ihrem Smartphone, dennoch würden sie sich n...

Rekordumsatz mit Games
Die US-Videospielindustrie hat 2018 laut Zahlen der Entertainment Software Association (ESA) und des Ma...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuelles | Archiv

 
 

 


Stream und Konferenz: Besser wirken


Lotus Eletre SUV


Der Wolf und der Löwe im Kino


Drohnen-Cabrio


Dr. Google gefährlich


Citroen C5 Facelifting


Infected Rain


Essen Motor Messe 2021

Aktuell aus den Magazinen:
 Moskwitsch statt Lada/Renault Renault zieht sich aus Russland komplett zurück
 CO2 durch Homework Klima wird durch Home-Work nicht verbessert
 Dreifachjackpot und Zweifachjackpot Mehrfacher Topf im ersten und zweiten Rang!
 Edge vor Safari Chrome-Browser weiterhin weit in Führung
 Porto 2022 Briefe werden in Österreich teurer

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple