player.at   14.4.2021 09:42    |    Benutzerkonto
contator.net » Community » player.at » Magazin » Webgame  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Mehr mobile Games
Games aus dem Netz werden erwachsen
xBox Cloud Gaming
Schweinische Gamer und TierversucheWegweiser...
Das Game zum Horror-Jahr
eSport ist bereits Massenphänomen
Games trotzen Corona
mehr...








GTI Clubsport 2021


Aktuelle Highlights

Sommerreifen 2021



Querverweise
Lotto 6 aus 45

 
player.at Webgame
Webgame  26.07.2017 (Archiv)

Eltern zocken mit den Kids

Fast die Hälfte aller Erziehungsberechtigten spielt mit ihren Kindern zusammen Online-Games.

Eltern sind nicht nur neugierig, mit wem es die Kinder zu tun haben, sondern haben selbst auch großes Interesse daran, in die Spielewelten einzutauchen. Das haben Forscher der Bond University in Kooperation mit Experten der Interactive Games & Entertainment Association ermittelt.

Für die Studie haben die Forscher 1.234 australische Haushalte mit 3.135 Personen befragt. 67 Prozent gaben an, regelmäßig zuhause Videospiele zu zocken. Ältere Australier machen dabei die größte Gruppe der 'neuen Spieler' aus. Ganze 43 Prozent der Befragten, die zum Zeitpunkt der Erhebung bereits 65 Jahre oder älter waren, vertreiben sich mit Videospielen des Öfteren die Zeit. Besonders VR-Angebote interessieren Senioren wegen ihrer eingeschränkten Bewegungsmöglichkeiten vermehrt.

Auch Frauen spielen viel. 46 Prozent aller Personen, die angegeben haben, regelmäßig zu zocken, sind weiblich. 'Australier spielen wegen der sozialen Verbindung, ganz egal, ob das mit der Familie oder Freunden ist. Sie spielen, um Stress zu reduzieren, um eine Herausforderung zu haben, um zu lernen oder wegen der physischen und mentalen Vorteile', erklärt Studienautor Jeff Brand von der Bond University.

Jedes zweite Elternteil beteiligt sich an Videospielen des Nachwuchs. Oft genannte Gründe für das vermehrte Spielverlangen von Eltern sind etwa der gemeinsame Spaß sowie Bildung, aber auch die Neugier der Erziehungsberechtigten. Sie wollen selbst miterleben, was ihr Nachwuchs für Spiele spielt und mit wem sie in Online-Spielen verkehren. Aus der Studie geht zudem hervor, dass nur noch acht Prozent allein für sich spielen, während der Rest entweder mit Bekannten, Familie oder Fremden über die Internetverbindung spielt.

Das gemeinsame Erlebnis, oft in Verbindung mit einem Headset für die Kommunikation, macht mittlerweile den grundlegenden Reiz der Spiele aus. 'Spiele sind nicht länger eine Subkultur - jeder spielt. Wir sind über die klassischen Klichees, die in der Anfangszeit von Videospielen aufkammen, hinaus', so Brand abschließend.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Onlinegames #Studie #Kinder #Eltern



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Australien in VR
Lernen und erfahren: Geologie und das Erlebnis der Natur mit Gamification in VR ist Ziel der Aktion sowoh...

Games schlecht für Mädchen?
Videospiele haben weniger Einfluss auf die soziale Entwicklung von Jungen als auf die von Mädchen. Mädche...

Hüther zum Lernen mit Neugier
In einem eindrucksvollen Vortrag geht der Neurobiologe auf die Irrwege der Schule ein und zeigt auf, wie ...

Game fördert Schüler
Forscher der University of Wisconsin-Madison (UW-Madison) haben mit 'Crystals of Kaydor' ein Videospiel ...

Freemium statt Abo
Obwohl Spiele wie 'World of Warcraft' mit Abo-Modellen erfolgreich wurden, wechseln jetzt immer mehr Hers...

Kogama läßt Spiele programmieren
Gemeinsam Spiele entwickeln, den anderen Usern zur Verfügung stellen und gemeinsam im Browser spielen: Da...

Matsch gegen Computer
Der gesunde Umgang mit Medien braucht ausreichend Erfahrungen abseits des Bildschirms. Das fordert der Ha...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Webgame | Archiv

 
 

 


Genesis SUV


Technik für Konferenzen


Jaguar Continuation


Mercedes EQA 2021


VW Golf R 8


Hyundai Tucson neu


WC-Papier-Rechner

Aktuell aus den Magazinen:
 3fach-Jackpot am Mittwoch 2,2 Mio. Euro zusätzlich im Topf
 3,6 Mio. Euro für 6 Richtige Lotto 6 aus 45 liefert wieder Jackpot-Reihe
 2,5 Mio. Euro im Jackpot Doppeljackpot noch vor dem Lockdown
 Neue Strafen auf Österreichs Straßen Straßenverkehrsordnung 2021 wird strenger
 Nächster Doppeljackpot! Der März beginnt mit Lotto-Millionen.

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2021    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple