player.at   26.9.2020 17:41    |    Benutzerkonto
contator.net » Community » player.at » Magazin » 1game Spiele  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

KI in Gran Turismo besser
Nintendo Switch 2021
Amazon Prime Gaming statt Twitch
Super ZeitvertreibFotoserie im Artikel!
Der perfekte Gaming-Abend - so bereitest Du dich darauf vor!
Haptik in VR
mehr...









Aktuelle Highlights

Gewinnspiel: Ooops 2



Querverweise
Lotto 6 aus 45

 
player.at 1game Spiele
Aktuell  29.04.2013 (Archiv)

Java-Programmierung für Kinder

Mit Hilfe des Games 'CodeSpells', welches Informatiker an der University of California, San Diego (UCSD), entwickelt haben, kann Kindern ab dem Grundschulalter Java-Programmierung beigebracht werden.

Die Kinder schlüpfen dabei in die Rolle eines Magiers und lösen mithilfe von Zaubersprüchen diverse Probleme. Die Anwendung dieser Zauber erfordert ein wenig einfaches Programmieren in Java. Ein Test an 40 Mädchen im Alter von zehn bis zwölf Jahren hat gezeigt, dass diese nach nur einer Stunde Grundlagen beherrschen - und sich für das spielerische Lernen wirklich begeistern konnten.

'CodeSpells ist im Prinzip eine interessante Idee, die Frage ist nur: warum gerade Java?', meint Wolfgang Slany vom Institut für Softwaretechnologie der TU Graz. Die Sprache sei zwar gängig, aber nicht ideal für zehn- bis zwölfjährige Anfänger - die Bedürfnisse der Kinder könnten also etwas zu kurz kommen. 'Andererseits ist die Idee, das ganze in ein Spiel zu verpacken, sehr sinnvoll', so der Experte. Er selbst ist an 'Catrobat' beteiligt, einem Projekt, das ebenfalls auf spielerisches IT-Lernen durch kreative Betätigung setzt.

'CodeSpells ist das einzige Videospiel, das Programmieren komplett ins Gameplay einbettet', sagt UCSD-Informatiker William Griswold. Denn auf den ersten Blick finden sich Spieler einfach in einer bunten Welt wieder, wo sie Gnomen mit diversen Problemen helfen müssen. Dazu stehen ihnen sieben Zauber zur Verfügung, die statt in Form von mystischen Runen als Java-Befehle abgefasst sind. Die Spieler müssen lernen, Fliegen, Feuermachen und andere Effekte sinnvoll anzuwenden - also begreifen, wie sie die Java-Befehle passend zur jeweiligen Situation nutzen können und anpassen sollten.



Die Forscher haben das Spiel an 40 Schülerinnen ohne jegliche Vorkenntnisse getestet. Es gab eine Erklärung, wie das Spiel funktioniert und wie die Mädchen Code verändern können, ehe diese ohne große Vorgaben auf das Spiel losgelassen wurden. Die Mädchen haben den im Rahmen der Konferenz SIGCSE 2013 präsentierten Ergebnissen zufolge Java-Grundbegriffe schnell gut genug begriffen, um eigene Fehler auch durch kreatives Anwenden und Abändern von Zaubern wettmachen zu können. Die Spielerinnen haben sich demnach durch Schwierigkeiten nicht abschrecken lassen und waren sogar enttäuscht, als der Test endete und sie den virtuellen Java-Zauberstab somit wieder abgeben mussten.

Im Prinzip war diese Enttäuschung durchaus beabsichtigt, denn CodeSpells soll Kinder wirklich fesseln. 'Wir hoffen, dass sie ebenso süchtig nach dem Programmierenlernen werden wie nach Videospielen', so die UCSD-Doktorandin Sarah Esper. Ob das auch in der Praxis klappt, könnte sich bald weisen. Dem Projekt-Blog zu CodeSpells nach soll es nicht mehr lange dauern, ehe CodeSpells für PC und Mac verfügbar wird.

Für Slany ist zwar unsicher, ob CodeSpells sich durchsetzen kann. Die prinzipielle Idee erachtet er aber für gut. 'Wir arbeiten ebenfalls an einem Tutorial-Spiel zu Catrobat', betont Slany. Ziel ist es, damit jungen Usern die grafische Programmiersprache näherzubringen, mit der sie dann selbst Games und andere Programme für Smartphones und Tablets entwickeln und via Web-Plattform mit anderen Interessenten teilen können. Das quelloffene System nimmt es mit der Programmier-Syntax nicht so genau wie Java - ein Grund, warum es gerade für junge Kinder zugänglicher sein könnte.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Java #Schüler #Kinder #Programmierung #Game



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Zocker lernen besser
Gamer schneiden bei Lernaufgaben signifikant besser ab als Nicht-Spieler, denn erstere zeigen eine höhere...

Rollenspiele und Angriffe
Massen-Online-Gemeinschaftsspiele stellen eine große Gefahr für Kinder und Jugendliche dar, weil sich Fre...

Informatik für Kinder
Ein innovativer Hightech-Ball, mit dem Kinder nicht nur spielen, sondern auch verschiedene Funktionen pro...

Bildschirm per Browser und Java teilen
Das Unternehmen Screenleap bietet eine gleichnamige Online-Applikation an, die das schnelle Teilen des ei...

'Command & Conquer' in HTML5
Der in Chicago lebende Programmierer Aditya Ravi Shankar hat sich einem ganz besonderen Projekt gewidmet:...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

 
 

 


Volkswagen ID.4


Hybrid-Events


Oldtimer im Autokino


Toyota Prius Solar


Action im Driving Camp


Fridays for Hubraum


Alfa Racing GTA


Fensterbilder basteln

Aktuell aus den Magazinen:
 Winterreifen: Test 2020 Die besten Winterreifen dieser Saison
 Solo-Sechser erhält 6,7 Mio. Euro Jackpot geknackt beim Lotto in Österreich
 Vierfach-Jackpot im Lotto 6 aus 45 Über 4 Mio. im Jackpot am Mittwoch.
 Ausfall bei Youtube? An vielen Orten ist Youtube down...
 Facebook integriert Dienste mehr Instagram und Facebook-Stories verschmelzen

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2020    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple