Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Games und Sport gegen Alzheimer
Museum für gefährdete Sounds
VR-FernsteuerungWegweiser...
Blindes Rennen
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

DSG und Newsletter



Querverweise
Lotto 6 aus 45

 
player.at 1game Kurzmeldungen
Aktuell  17.05.2018

Games und Sport gegen Alzheimer

Ältere mit leichten kognitiven Beeinträchtigungen, die oft einer Alzheimer-Erkrankung vorangehen, zeigen nach Exergaming laut einer Studie des Union College Verbesserungen beim komplexen Denken und Gedächtnisaufgaben.

Die in 'Frontiers in Aging Neuroscience' veröffentlichten Ergebnisse sollen Senioren, Pfleger und Gesundheitsdienstleister ermutigen, Videospiele, die gleichzeitig eine körperliche Aktivität erfordern, öfter einzusetzen.

Frühere Studien von Forschungsleiterin Cay Anderson-Hanley hatten bereits gezeigt, dass Senioren, die Sport betrieben und interaktive Videospiele spielten, mehr Vorteile im Bereich der kognitiven Gesundheit erzielten als jene, die nur Sport betrieben. Für die aktuelle Studie konzentrierten sich die Wissenschaftler auf ältere Erwachsene mit leichten kognitiven Beeinträchtigungen und jene, bei denen ein Risiko bestand. Leichte kognitive Beeinträchtigungen sind bei Menschen ab 55 Jahren am meisten verbreitet. Laut der Alzheimer's Association weisen mit 65 Jahren bereits rund 15 bis 20 Prozent der Bevölkerung Anzeichen einer Beeinträchtigung auf.

Zu Beginn der Studie nahmen daran mehr als 100 Senioren teil. Sechs Monate lang setzten 15 Personen, gleich viele Männer wie Frauen, das regelmäßige Exergaming fort. Das Durchschnittsalter lag bei 78 Jahren. Die erste Gruppe mit sieben Personen wurde ersucht, mehrmals pro Woche einen virtuellen Radweg abzufahren. Die zweite Gruppe erhielt eine anspruchsvollere Aufgabe. Sie musste Rad fahren und dabei ein Videospiel absolvieren, bei dem Drachen gejagt und Münzen eingesammelt werden sollten. Die Spezialräder wurden an einer ganzen Reihe von Orten aufgestellt. Dazu gehörten Krankenhäuser, Gemeindezentren und unabhängige Wohngemeinschaften.

Die Ergebnisse wurden mit Daten einer weiteren Gruppe von acht Senioren verglichen, die Games nur auf einem Laptop spielten und jenen einer weiteren Gruppe einer früheren Studie, die nur ein stationäres Fahrrad benutzten, aber nicht spielten. Am Ende der randomisierten klinischen Studie verfügten die Teilnehmer, die einen virtuellen Radweg abgefahren hatten und jene, die Drachen gejagt und Münzen gesammelt hatten, bei exekutiven Funktionen deutlich besser ab. Sie kontrollieren teilweise das Multitasking und das Treffen von Entscheidungen.

'Die exekutive Funktion ist wie der CEO des Gehirns. Sie ist der Schlüssel für ein unabhängiges Leben in höherem Alter', betont Anderson-Hanley. Sie ermöglicht es, zwei Töpfe gleichzeitig auf dem Herd stehen zu haben. Diese Funktion stellt sicher, dass man nicht vergisst, dass man Wasser kocht, während gleichzeitig etwas im Ofen ist. Vorteile für beide Gruppen konnten auch beim verbalen Gedächtnis und der körperlichen Funktion festgestellt werden. So könnte es sich für Senioren auszahlen, Exergaming zur täglichen Routine zu machen. Die Forscherin räumt ein, dass eine Untersuchung mit einem größeren Sample für die Bestätigung dieser Forschungsergebnisse erforderlich ist.

Eine der Herausforderungen bestand darin, die Senioren dazu zu motivieren, das Haus für das Exergaming zu verlassen. Das Team arbeitet derzeit an einer Möglichkeit, das Videospiel auf ein iPad zu laden, das sich mit einem stationären Rad verwenden lässt. Laut Anderson-Hanley legen die Ergebnisse nahe, dass die besten Ergebnisse für die Gesundheit des Gehirns durch eine Kombination von geistigen und körperlichen Aktivitäten erzielt werden können.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Gaming #Gesundheit #Alter #Sport


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Sport-Videospiele kein Ersatz für Sport
Wer Sport nur über Videospiele auf der Wii, Xbox, Playstation und Co betreibt, tut sich selbst keinen Gef...

Games und Verletzungen
Das Für und Wider von Videogames bleibt wohl ein kompromissloses Dauerthema. Einerseits profitieren die U...

Gamer sind schnell, nicht fit
Gamer haben ein ernstes Problem mit ihrer Fitness. Wenngleich sich viele Computerspiel-Fans gerne selbst ...

Sportverletzungen 2.0
Über die positiven wie negativen Auswirkungen von Computerspielen auf die Gesundheit lässt sich bekanntli...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv



 
 

 


Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018


Motorwelten Wien


BMW X2


Range Rover Velar

Aktuell aus den Magazinen:
 Jugendschutz von Google Family Link für Smartphones
 Pannonia Carnuntum Rallye Fotos von der Historic 2018 Oldtimer Rallye
 Autopilot ins Risiko Tesla hat Probleme mit den Assistenzen und der Sicherheit
 .eu wird geöffnet Nicht nur die Briten kommen an die Europa-TLD.
 DSGVO in der Fotografie Fotografen sollten sich auf den Datenschutz vorbereiten

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke
Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at