Diese Website verwendet wohlschmeckende Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Ein Viertel wettet zur WM
Die größten Pokerturniere der Welt
Games und Sport gegen Alzheimer
Museum für gefährdete Sounds
VR-FernsteuerungWegweiser...
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

grlz Magazin 13



Querverweise
Lotto 6 aus 45

 
player.at 1game Kurzmeldungen
Branche  01.04.2015 (Archiv)

Games aus England

Großbritannien möchte durch Steuervorteile in Millionenhöhe digitale Spieleentwickler ins Land locken. Damit kopiert das Land für die aufstrebende Milliardenindustrie ein Modell, das Regierungen weltweit schon bei der Filmindustrie genutzt haben.

Damit Entwickler wirklich in den Genuss der Vorteile kommen, müssen sie aber einen 'Kulturtest' bestehen, berichtet das Wall Street Journal. Nur Projekte, die britisch oder europäisch genug wirken, haben eine echte Chance.

Die Videospiel-Industrie wächst dank Mobile Games rasant. Laut Marktbeobachter DFC Intelligence wird der globale Umsatz 2018 die 100-Mrd.-Dollar-Marke knacken. Das macht sie für Regierungen zunehmend zum potenziell wichtigen Faktor. Großbritannien will daher Entwickler mittels Steuervorteilen ins Land locken. Geschätzte 115 Mio. Pfund sollen dafür innerhalb von vier Jahren locker gemacht werden. Entwickler sollen etwa 20 Prozent der Produktionskosten für Titel abschreiben können, die den formalen Kriterien entsprechen.

Um wirklich in den Genuss von Steuervorteilen zu kommen, müssen geplante Games nach EU-Vorgabe europäisch genug ausfallen. 'Werden wir tonnenweise Spiele rund um Doppeldecker-Busse und Leute mit Melonenhut sehen? Die Antwort ist nein', betont Jason Kingsley, Vorsitzender der britischen Industriegruppe TIGA. Solche Inhalte wären zwar mit ziemlicher Sicherheit förderwürdig, doch Titel können auch anders punkten. Ein europäisches Entwicklerteam hilft dabei beispielsweise ebenso wie in Großbritannien eine englische Spielsprache.

Die Bewertung, ob ein Game Steuervorteilen würdig ist, übernimmt das British Film Institute. Dazu muss ein Projekt 16 von 31 möglichen Punkten in verschiedenen Kriterien erreichen. Offensichtlich 'kulturell britisch' muss ein Spiel nicht ausfallen, betont man dort. Darauf setzen auch Entwickler. Als CEO des Studios Rebellion hofft Kingsley auf Steuerbegünstigungen für 'Sniper Elite 3', einem Spiel, das von einem deutschstämmigen US-Agenten handelt, der im Zweiten Weltkrieg in Nordafrika agiert. 'Das ist sehr passend für Großbritannien', betont er. Immerhin war das eine historisch auch für das Vereinigte Königreich sehr wichtige Ära.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Entwickler #Programmierer #Games #Förderung #Großbritannien #Europa


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Polygames Social Network
Die neue App 'The Poly Life' hilft Menschen mit mehreren parallel laufenden Liebesbeziehungen beim Organi...

Games sind Kultur
Videospiele sollten offiziell als Kulturerzeugnisse anerkannt und damit gleichberechtigt auf eine Ebene m...

Gratis Games verdienen gut
Eine kleine Zahl von Firmen dominiert den Markt wirklich erfolgreicher Apps für Apples iOS und Googles An...

Bollywood-Games kommen
Erst fing Bollywood an populäre Filme zu machen, jetzt beginnen indische Start-ups auch damit, die dazu p...

Zurückliegende Forschung
2013 ging nicht nur als Internationales Jahr der Zusammenarbeit im Bereich Wasser in die Geschichte ein, ...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Branche | Archiv



 
 

 


Cabrio und US-Cars


Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018


Motorwelten Wien


BMW X2


Range Rover Velar

Aktuell aus den Magazinen:
 WM 2018 Sticker Jetzt Pickerl kostenlos tauschen...
 Facebook mit Login Seiten für Datenschutz absichern
 Facebook-Seiten in Gefahr EUGH urteilt zum Datenschutz im Social Web
 Sportwagen und Cabrios 2018 Heiße Fotos vom Treffen in Kleinhaugsdorf
 Gratis Office Mit Free Office gibt es moderne Bürosoftware kostenlos

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke
Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at