Diese Website verwendet leckere Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Apps machen mehr Umsatz
Ein Viertel wettet zur WM
Die größten Pokerturniere der Welt
Games und Sport gegen Alzheimer
Museum für gefährdete Sounds
mehr...









Aktuelle Highlights

Audi TT



Querverweise
Lotto 6 aus 45

 
player.at 1game Kurzmeldungen
Technik-Hardware  17.11.2014 (Archiv)

Cyborgs wie bei Iron Man

Zwar sind sie nicht zu Panzern erweitert und die verbauten Waffen-Arsenale lassen in der Forschung noch auf sich warten, aber die Soldaten werden künftig mehr Technik schultern.

Forscher der University at Buffalo haben in Kooperation mit Sentient Science Kleidung entwickelt, die medizinische und physiologische Daten erfasst, kabellos überträgt und in Echtzeit Empfehlungen liefert. Herzrhythmus, Hirnaktivität und andere Vitalsignale werden über Elektroden in körpernaher Kleidung an einen münzgroßen Sensor übermittelt und von diesem aus in ein Netzwerk eingespeist. Dort wird die Information von der von Sentient Science entwickelten und mittlerweile vielfach eingesetzten Software 'DigitalClone Live' bewertet und beurteilt, ob eine Person gestresst oder erschöpft ist.

Technik zuerst beim Militär

Die Daten werden in Modellen in Zusammenhang mit Informationen über die Umgebung der Person - wie Geländebeschaffenheit oder Wetter - gebracht. Mittels komplexer Algorithmen wird berechnet, ob sich die Person in Gefahr befindet. In diesem Fall werden entsprechende Verhaltensempfehlungen geliefert.

Ulrich Reinhardt von der BAT Stiftung für Zukunftsfragen attestiert dieser und bereits in ersten Versuchen angewandter ähnlicher Technologie wachsenden Erfolg: 'Die breite Einführung solch einer Technologie ist nur eine Frage von wenigen Jahren', so der Experte gegenüber pressetext.

Private Nutzung folgt

Was hier beim Militär genutzt wird, findet sicher auch rasch Anwendungen im zivilen Bereich. Wie immer, dürfte die Adaption in der Industrie folgen und dann auch der private Einsatz. Vom Arbeitsplatz bis zum Gaming-Gadget ist nur noch ein kleiner Schritt.



Mit 150.000 Dollar (rund 120.000 Euro) wird das Forschungsprojekt vom 'Naval Research's Small Business Technology Transfer Program' gefördert, einem staatlichen Förderprogramm zur Entwicklung von Technologien mit militärischer und ziviler Anwendung. Der militärische Nutzen liegt auf der Hand: Soldaten sollen weniger anfällig für physische wie psychische Verletzungen gemacht werden.

Die Technologie soll aber auch zivil genutzt werden: In Form von Sensoren in Gegenständen des Alltagsgebrauchs wie etwa mit Elektroden ausgestattete Baseballkappen, die dem Individuum über dieselbe Software Informationen über aktuelle Gesundheitsrisiken liefern sollen. So könnte etwa vor nahenden Herzinfarkten gewarnt werden.

Ulrich Reinhardt sieht weitere Anwendungsmöglichkeiten: 'Im Alltag wird sich intelligente Kleidung durchsetzen. Und zwar nicht nur bei medizinischen Notfällen, sondern beispielsweise zur Erfassung des Kalorienbedarfs, als Ergänzung von Konzepten zur gesunden Ernährung. Individuell zu entscheiden bleibt, ob man all diese Informationen über sich jedoch möchte.'

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Forschung #Cyborg #Technik #Militär #Waffen


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
'Iron Man 3': Bilder der Iron Patriot Rüstung
Erste Bilder der Dreharbeiten von 'Iron Man 3' sind aufgetaucht und zeigen die Rüstung des 'Iron Patriot'...

Handy an Kleinhirn
Die Grenze zwischen Mensch und mobiler Technik verschwindet bald völlig, sagt der Chiphersteller Intel. D...

'RoboCop' Drehbuch in Arbeit
Zuerst wollte Darren Aronofsky einen neuen 'RoboCop' Film drehen, als nichts daraus wurde, übernahm Jose ...

Neue Power-Frauen
Frauenpower auf eine ungewohnte Art erobert derzeit die Gesellschaft und ist damit Vorbote in einem der h...

The Art of Terminator Salvation
In dem neuen Buch 'The Art of Terminator Salvation', erschienen bei Titan Books, ist die Entstehungsgesch...

Erstes Foto der Terminatrix
Columbia TriStar hat nun das erste Foto von Kristanna Loken als T-X veröffentlicht, die 'bislang tödlichs...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Technik-Hardware | Archiv



 
 

 


Furtner live


Cabrio und US-Cars


Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018


Motorwelten Wien


BMW X2

Aktuell aus den Magazinen:
 Sex-Abzocke in Instagram Investigative Leistung oder Selbstjustiz gegen Beichtstuhl
 Leistungsschutzrecht kommt so nicht EU-Parlament stimmt gegen Urheberrechtsreform
 Teure Google Maps Wer Landkarten auf Websites einsetzt, muss zahlen.
 IGTV statt Youtube Videos im Hochformat produzieren...
 Halteverbot, ausgenommen Stromer Elektroautos bekommen mehr Platz

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke
Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at