Diese Website verwendet hochwertige Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

GTA reduziert Straftaten
Online Casinos und Slotmaschinen werden immer beliebter im Internet
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

grlz Magazin 13



Querverweise
Lotto 6 aus 45

 
player.at 1game Spiele
PC  06.06.2014 (Archiv)

Game over, Zeus

Einem Zusammenschluss von FBI, Europol, der englischen National Crime Agency (NCA) und verschiedenen privaten Sicherheitsfirmen ist ein wichtiger Schlag gegen das Botnetz 'Gameover Zeus' geglückt.

Die Schadsoftware, mit der weltweit bereits mehr als eine Mio. Computer infiziert sein sollen, wird vor allem dazu eingesetzt, Bankdaten zu stehlen. Laut FBI-Schätzungen soll auf diese Weise bereits ein finanzieller Schaden in Höhe von hunderten Mio. Dollar entstanden sein. Als Betreiber des Netzwerks hat die US-Behörde den Russen Evgeniy Bogachev ausgeforscht, der sich auch auf der 'Cyber Most Wanted'-Liste befindet.

'Evgeniy Mikhailovich Bogachev, auch unter den Online-Spitznamen 'lucky1234' and 'slavik' bekannt, wird für seine mutmaßliche Beteiligung in einer breit angelegten kriminellen Machenschaft gesucht, in deren Rahmen die schädliche Software 'Gameover Zeus' ohne Autorisierung auf den Computern der Opfer installiert worden ist', fasst das FBI die Anklage zusammen. Das Botnetz sei eingesetzt worden, um Bankdaten, Passwörter, persönliche Identifikationsnummern und andere wichtige Informationen zu stehlen, die für den Zugriff auf ein Bankkonto erforderlich sind. 'Der finanzielle Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Mio. Dollar', so die US-Behörde.

Betrug mit Computern

Bogachev habe im Zuge dieser kriminellen Aktivitäten die Rolle eines Administrators eingenommen, heißt es weiter. In einer offiziellen Anklage, die kürzlich vor einem Gericht in Pittsburgh eingebracht worden ist, wird ihm unter anderem 'Verschwörung', 'Bank- und Computerbetrug' sowie 'Geldwäsche' vorgeworfen. Laut eigenen Angaben verfolgt das FBI bereits seit Sommer 2009 die Spur des mutmaßlichen Cyber-Gangsters - bislang jedoch ohne Erfolg. Als sein letzter bekannter Aufenthaltsort wird die russische Stadt Anapa vermutet.

Obwohl der Kopf der kriminellen Bande somit noch nicht geschnappt ist, darf sich die Kooperation aus FBI, Europol, NCA und mehrerer privater Firmen wie Symantec und Tripwire über einen ersten Erfolg im Kampf gegen Gameover Zeus freuen. So ist es nun zumindest gelungen, vorübergehend die Kontrolle über die zentralen Command-and-Control-Server der Cyber-Verbrecher zu erlangen. 'Diese haben damit im Moment keine Kontrolle über das Botnetz', betont die britische NCA.

Derzeit lasse sich aber noch nicht genau sagen, wie lange dieser Zustand aufrechterhalten werden kann. 'Es dauert wahrscheinlich nicht länger als zwei Wochen, bis das Botnetz wieder seine kriminelle Funktion aufnehmen kann', schätzen die Experten. Bis dahin hätten Nutzer Zeit, um ihre Rechner von der entsprechenden Schadsoftware zu befreien, so der Aufruf der an der Aktion beteiligten Akteure.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Malware #Botnet


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Geldwäsche, Hehlerei
Wie kann Mafia, organisiertes Verbrechen und Spam-Wirtschaft ihr ergaunertes Geld reinwaschen? Richtig, p...

Unterschiede zwischen Usern und Zombies
Der US-Security-Spezialist White Ops hat eigenen Angaben zufolge die erste Technologie entwickelt, mit de...

Botnet ausgehoben - na und?
Wie jüngst beim Grum-Botnets dämmt die Abschaltung eines großen Zombierechner-Netzes die Spam-Flut meist ...

Linux-Botnet
Ein Botnetz aus lauter Linux-Servern hat kürzlich Web-Server-Farmen in China ersetzt. Eine neue Strategie...

Alle gegen Botnets
Die USA waren bisher im Alleingang gegen den Cyberterror unterwegs. Der Erfolg war mäßig, nun versucht es...

Finjan findet Botnet-Börse
Eine ganze Handelsplattform für Botnet-Aktivitäten wurde von dem Sicherheitsspezialisten ausgeforscht und...

Botnet zeigt sein Inneres
Prevx, eine britische Sicherheitsfirma, hat ihre Experten auf ein Botnet angesetzt und die Internas ausge...

Guide: Sicherheit im Internet
Computer werden durch Viren, Malware, Spams und Betrüger angegriffen und Sie können der Geschädigte sein....

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema PC | Archiv



 
 

 


Furtner live


Cabrio und US-Cars


Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018


Motorwelten Wien


BMW X2


Range Rover Velar

Aktuell aus den Magazinen:
 Halteverbot, ausgenommen Stromer Elektroautos bekommen mehr Platz
 WM 2018 Sticker Jetzt Pickerl kostenlos tauschen...
 Facebook mit Login Seiten für Datenschutz absichern
 Facebook-Seiten in Gefahr EUGH urteilt zum Datenschutz im Social Web
 Sportwagen und Cabrios 2018 Heiße Fotos vom Treffen in Kleinhaugsdorf

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke
Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at