Diese Website verwendet meisterhafte Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Games und Sport gegen Alzheimer
Museum für gefährdete Sounds
VR-FernsteuerungWegweiser...
Blindes Rennen
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

DSG und Newsletter



Querverweise
Lotto 6 aus 45

 
player.at 1game Kurzmeldungen
Aktuell  21.04.2011 (Archiv)

Künstliche Intelligenz soll anpassungsfähig werden

Der Entwicklung und Einbettung von künstlicher Intelligenz (KI) in Computer- und Videospielen kommt für das User-Erlebnis eine zentrale Bedeutung zu.

Obwohl auf diesem Gebiet in den letzten Jahren bereits große Fortschritte gemacht werden konnten, ist die Qualität und Anpassungsfähigkeit KI-gesteuerter Computergegner oft noch sehr bescheiden. Dies könnte sich nun durch einen neuen Ansatz ändern, den Computerwissenschaftler in der aktuellen Ausgabe des Fachjournals 'Expert Systems With Applications' vorstellen. Kernpunkt dabei sind sogenannte 'adaptive KI-Routinen', die sich selbständig an die jeweiligen User-Fähigkeiten anpassen können und somit zu einem deutlich verbesserten Spielerlebnis führen sollen.

'Dass die KI-Qualität heute wesentlich besser ist, hängt mit der deutlich gestiegenen Rechen-Power zusammen: Den einzelnen KI-gesteuerten Spielcharakteren steht mehr Leistung zur Verfügung, um das eigene Verhalten an den Spielablauf anzupassen', erklärt Hans Solar, Lehrgangsleiter am Games College, gegenüber pressetext. In der Regel seien die KI-Figuren aber immer noch auf relativ einfache vorprogrammierte Routinen wie weglaufen, verstecken oder angreifen beschränkt. 'Von der Simulation eines echten menschlichen Gegners ist man noch weit entfernt', betont Solar.

Testlauf mit Atari-Klassiker 'Pong'

'Die von uns entwickelte Software verhindert, dass schwächere Spieler frustriert und bessere Spieler gelangweilt werden', zitiert der NewScientist die beiden Computerwissenschaftler Jesus Ibanez aus Spanien und Carlos Delgado-Mata aus Mexiko. Um ihren Ansatz zu testen, haben die beiden eine spezielle Java-Version des Atari-Spieleklassikers 'Pong' aus dem Jahr 1972 gebastelt, die sich intelligent an die Fähigkeiten des jeweiligen Spielers anpassen kann.

In der Praxis funktioniert das folgendermaßen: Wenn die Software merkt, dass ein Spieler das Gameplay zu schwierig findet, sorgt sie automatisch dafür, dass der Spielball langsamer über den Bildschirm gleitet und somit der Schwierigkeitsgrad dem spezifischen Spielerniveau angeglichen wird. Umgekehrt führt ein zu gutes Abschneiden des Users automatisch zu einer Steigerung der Herausforderung, was sich in einer schnelleren Ballbewegung ausdrückt.

Ob das System, dass sich derzeit noch in einer frühen Testphase befindet, tatsächlich eine Revolution im Bereich der Games-KI herbeiführen kann, bleibt aber noch abzuwarten. Geht es nach den Wünschen der beiden verantwortlichen Entwickler, sollen schon bald weitere Tests mit anderen Spieletiteln folgen. 'Ganz neu ist dieser Ansatz der dynamischen Anpassung nicht. Schachprogramme wie 'Fritz' haben das schon in den 1990er-Jahren geschafft. Wie weit die oben dargestellte Software hier eine Verbesserung bringt, wird erst die Zukunft zeigen', so Solar abschließend.

pte

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Games #Künstliche Intelligenz


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
KI gegen Hacker
Das neue System künstlicher Intelligenz 'AI2' vom Massachusetts Institute of Technology (MIT) kann rund 8...

KI braucht neue Testmuster
Wer Computern Daten lesbar aufbereitet, bekommt heute schon genauso 'menschliche' Antworten, wie man es s...

Computer lernen Erzählen
Dank des 'Moral Storytelling System' (MOSS) können Eltern das Geschichtenerzählen ab jetzt ihrem Computer...

Hirn im Computer
Forschern des IBM Research in Rüschlikon ist es gelungen, den Prototypen eines Chips zu bauen, der so äh...

Realistischer Schwertkampf für Games
Fantasy-Author Neal Stephenson hat genug vom herkömmlichen Videospiel-Schwerkampf und will nun selbst für...

Autos ohne Lenker ab 2020
Der ehemalige Entwicklungschef von General Motors, Larry Burns, hat bei einem Vortrag an der University ...

Videospiel-Branche wächst am stärksten
Im vergangenen Jahr hat die Videospielindustrie weltweit 56 Mrd. Dollar umgesetzt. Das ist mehr als doppe...

Schach HTML5
Schach in 2D und 3D gegen andere Menschen oder den Computer und all das nur mit HTML5 im Browser? Machbar...

Quiz-Computer siegreich
Schach war gestern, jetzt macht ein IBM-Superrechner Menschen bei der beliebten amerikanischen TV-Quizsho...

KI für Games
Die Verbesserung der künstlichen Intelligenz (KI) von computergesteuerten Gegnern stellt für Game-Produze...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

 


Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018


Motorwelten Wien


BMW X2


Range Rover Velar

Aktuell aus den Magazinen:
 Pannonia Carnuntum Rallye Fotos von der Historic 2018 Oldtimer Rallye
 Autopilot ins Risiko Tesla hat Probleme mit den Assistenzen und der Sicherheit
 .eu wird geöffnet Nicht nur die Briten kommen an die Europa-TLD.
 DSGVO in der Fotografie Fotografen sollten sich auf den Datenschutz vorbereiten
 VW Neo 2019 Elektroauto als Golf-Nachfolger

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke
Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at